Autoglas: Geschichte, Herstellung und Arten

Autoglas ist ein Einscheiben- und Verbundsicherheitsglas, was speziell für die Scheiben in Autos hergestellt wird.

Die ersten Autos besaßen keine Scheiben. Somit waren alle Insassen ungeschützt dem Wind, Witterungsbedingungen und umher fliegendem Schmutz und Insekten ausgesetzt. 1981 wurde die Windschutzscheibe aus Verbundglas in ganz Europa gesetzliche Pflicht.

Autoglas und seine Geschichte

Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Autoscheiben aus einfachem Glas im Mundblasverfahren hergestellt und verwendet, was bei Unfällen zu erheblichen Verletzungen für die Insassen führen konnte. Ab Ende der 50er Jahre wurde die Autoglasherstellung mit Verwendung von Floatglas ökonomischer. Heute wird nur noch Verbundsicherheitsglas und Einscheibensicherheitsglas verwendet.

Bis in die 90er Jahre wurden Autoglasscheiben mit Gummibändern eingezogen. Heute werden Windschutzscheiben geklebt, was sie zu einem tragenden Element machen. Diese sind als gebogene, einteilig gerade und gerade in der Mitte geteilte Scheiben erhältlich.

Autoglas als Einscheiben- und Verbundsicherheitsglas

Einscheibensicherheitsglas zerbricht bei Aufschlag in viele kleine Glassplitter. Diese Splitter sind scharf, jedoch so klein, dass sie keine schweren Verletzungen verursachen. Dieses Autoglas wird vornehmlich für Heck- und Seitenscheiben benutzt.

Verbundsicherheitsglas besteht aus zwei Glasschichten, die durch eine Folie in der Mitte miteinander verbunden sind. Dieses Autoglas wird als Frontscheibe verwendet und ist in Europa gesetzlich vorgeschrieben. Diese Scheiben können verschiedene Eigenschaften besitzen. So kann dieses beispielsweise beheizbar, getönt, selbstreinigend oder wasserabweisend sein. Weiterhin ist der Einbau von Sensoren möglich, die auf Regen oder Licht reagieren oder Fahrinformationen auf die Scheibe projizieren.

Autoglas besitzt inzwischen nützliche Eigenschaften. So schützt sie den Fahrer vor Witterungsbedingungen und Schmutzpartikel, trägt zur Steifigkeit der Karosserie bei und erfüllt eine große Rolle als Designelement bei der Markenprofilierung eines Herstellers.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>