Glaser in Bielefeld sind am Puls der Zeit

Die Stadt Bielefeld liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen und ist Teil des Regierungsbezirks Detmold. Sie beheimatet rund 325.000 Einwohner und ist somit das wirtschaftliche und politische Zentrum der Ostwestfalen-Lippe-Region. Seit dem Mittelalter ist Bielefeld eine Industriestadt. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Nach wie vor beheimatet die Stadt viele Unternehmen aus der Lebensmittel-, Nahrungsmittel- und Bekleidungsindustrie. Aber auch das Handwerk spielt hier eine große Rolle, wie die Glaser aus Bielefeld beweisen.

Glaser in Bielefeld: Ein breites Leistungsspektrum

Bielefeld ist zwar eine klassische Industriestadt, deren Stadtbild von den Industriebetrieben geprägt wird. Allerdings wächst auch in Bielefeld die Nachfrage nach modernem Glasbau, insbesondere im privaten Haus- und Wohnungsbau. Und obwohl die Stadt zwischen der Weser und der Ems eine vergleichsweise kleine Stadt ist, stehen die Glaser aus Bielefeld ihren Kollegen aus größeren Städten in nichts nach. Ihr Leistungsspektrum ist ebenso umfangreich und reicht von Wintergärten über Glasdesign und Verglasungen bis hin zur Anfertigung von Funktionsgläsern.

Glaser in Bielefeld haben die Wirtschaftskrise überstanden

Im Regierungsbezirk Detmold sind mehr als 21.000 Handwerksbetriebe ansässig, darunter auch viele Glaser aus Bielefeld. Insgesamt werden dort mehr als 4.000 Lehrlinge ausgebildet. Ein großer Fokus der Glaser aus Bielefeld liegt in der Nachwuchsförderung. Einerseits wird intensiv versucht, mehr junge Frauen für das Handwerk zu begeistern. Andererseits sind aber auch Menschen, die eine Umschulung zum Glaser absolvieren möchten, bei den Glasern in Bielefeld herzlich willkommen.
Wie viele ihrer Kollegen waren auch die Glaser aus Bielefeld schwer von der Wirtschaftskrise betroffen. Die Lage hat sich mittlerweile aber wieder beruhigt und die Handwerker können optimistisch in die Zukunft blicken: Immerhin sind circa 88 Prozent der Unternehmen mit der momentanen Wirtschaftslage zufrieden.