Christbaumschmuck aus Glas: Alle Jahre wieder

Christbaumschmuck

Christbaumschmuck aus Glas ist aus der Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken © Grey59 - pixelio.de

Geschmückte Weihnachtsbäume wurden schon im Mittelalter nachgewiesen. Damals hieß der Christbaum noch Paradiesbaum und wurde vorrangig mit essbaren Dekorationsgegenständen geschmückt, wie zum Beispiel mit roten Äpfeln, Nüssen oder mit eigens angefertigten Keksen. Aus diesem Grund wurde der Weihnachtsbaum in manchen Regionen auch als Zuckerbaum bezeichnet. Aber auch die Verwendung von hochwertigem Christbaumschmuck kann bereits eine lange Tradition vorweisen – auch wenn diese Praktik aus Kostengründen lange Zeit nur reichen Familien vorbehalten war. Viele Familien ließen sich davon aber nicht unterkriegen und stellten ihren Christbaumschmuck einfach selbst her. Christbaumschmuck aus Glas, so wie wir ihn heute kennen, wurde, ebenso wie Lametta, im 19. Jahrhundert erfunden und ist heute nicht mehr aus der Weihnachtszeit wegzudenken. Nichtsdestotrotz ist es nach wie vor in vielen Familien üblich, seinen eigenen Christbaumschmuck zu basteln.

Christbaumschmuck aus Glas: Die Anfänge

Im 18. und 19. Jahrhundert bestand der Baumbehang entweder aus essbaren Materialien (z.B. Lebkuchen, Kekse oder Zuckerstangen) oder aus Papier bzw. Pappe. Auf Weihnachtsmärkten wurde schon damals Christbaumschmuck aus Pappmaché verkauft. Im 19. Jahrhundert fertigten deutsche Glasbläser erstmals Christbaumschmuck aus Glas an. Der Ursprung dieses Kunstgewerbes geht dabei auf Glaser aus Thüringen zurück: Der Legende nach wurde der erste gläserne Christbaumschmuck in Lauscha hergestellt. Bereits im Jahr darauf soll der Glasbläser aus Lauscha die ersten Aufträge für seine Weihnachtskugeln erhalten haben. Schon bald erlangte der bunte Christbaumschmuck aus Lauscha überregionale Berühmtheit.

Christbaumschmuck aus Glas heute: Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde der deutsche Christbaumschmuck aus Glas erstmals in die USA exportiert, von wo aus der bunte Baumbehang seinen Siegeszug um die ganze Welt startete. Bald wurde Christbaumschmuck auch nicht mehr nur in Thüringen, sondern auf der ganzen Welt produziert. Heute ist Christbaumschmuck aus Glas nach wie vor in vielen Haushalten sehr beliebt – auch wenn Christbaumschmuck aus Kunststoff mittlerweile ebenfalls sehr populär ist. Beim Dekorieren des Weihnachtsbaumes sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Christbaumkugeln, Sterne, Engelsfiguren und dergleichen sind heute in allen Größen, Farben und Formen erhältlich. Zur Verzierung werden häufig traditionelle Formen der Glaskunst eingesetzt, wie zum Beispiel die Glasmalerei.

Dieser Beitrag wurde unter Glaskunst veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>