Glaser in Dortmund trotzen der Krise

Dortmund zählt fast 600.000 Einwohner und ist somit einer der größten Städte der Bundesrepublik. In der ehemaligen Hansestadt zählten Handel und Industrie lange zu den wichtigsten Wirtschaftssektoren. Noch heute ist Dortmund das bedeutendste Wirtschafts- und Handelszentrum Nordrhein-Westfalens.
In den letzten Jahren haben allerdings der Dienstleistungssektor und die Technologiebranche an Bedeutung gewonnen und zählen heute zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen der Stadt. Nichtsdestotrotz ist die Arbeitslosenquote in der Stadt höher als in anderen Regionen Westdeutschlands. Dies betrifft auch die Glaser in Dortmund.

Glaser in Dortmund: Höhen und Tiefen

Die Handwerker in Dortmund wurden besonders schwer von der Wirtschaftskrise getroffen. Aufgrund fehlender Aufträge mussten viele Betriebe schließen. Dies hatte auch negative Auswirkungen auf die vorhandenen Ausbildungsplätze: Viele Ausbildungsplätze mussten gestrichen werden.
Um dennoch mit den Handwerkern anderer Städte mithalten zu können, legen die Handwerksbetriebe, wie zum Beispiel Glasereien, in Dortmund sehr viel Wert auf die Ausbildung ihrer Lehrlinge. Die Handwerkervereinigungen der Stadt bemühen sich deshalb aktiv um bessere Ausbildungsbedingungen für die angehenden Gesellen.
Für die Glaser bedeutet dies in erster Linie eine Anpassung der Ausbildung an die Bedürfnisse des Marktes. Daher spezialisieren sich viele Betriebe zum Beispiel auf die Herstellung von Glasfassaden, da diese in der modernen Architektur besonders häufig eingesetzt werden.

Glaser in Dortmund erhoffen sich Chancen im Ausland

Die Handwerkervereinigungen der Stadt sind außerdem sehr darum bemüht, eine Expansion von Dortmunder Unternehmen in das Ausland zu fördern. Auf Messen, Vorträgen und Tagungen wird den Glasern aus Dortmund erklärt, wie sie sich auf dem internationalen Markt gegen ausländische Konkurrenten durchsetzten können. Trotz der aktuellen Wirtschaftskrise, die für die Glaser in Dortmund noch nicht überstanden ist, blickt man optimistisch in die Zukunft und zeigt sich voller Tatendrang.