Eine Dusche aus Glas ist ein besonderer Blickfang

Dusche

Eine Dusche muss nicht immer nur ein praktischer Gebrauchsgegenstand sein © engindeniz - stock xchng

Die ersten Duschen wurden bereits von den alten Griechen entwickelt und konnten sich aber erst nach vielen Jahrhunderten bei der breiten Masse der Bevölkerung durchsetzen. Heute ist die Dusche ein weit verbreitetes Mittel zur Körperpflege und hat die Badewanne in vielen Haushalten ersetzt. Zum einen ist sie platzsparender, für das Duschen wird weniger Zeit benötigt als für ein Bad und außerdem ist der Energie- und Wasserverbrauch einer Dusche weitaus geringer als der einer Badewanne.

Eine Dusche aus Glas bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten

Die Aspekte der Reinigung und der Körperpflege stehen heute beim Duschen ganz klar im Vordergrund. Nichtsdestotrotz ist die Dusche kein gewöhnlicher Gebrauchsgegenstand, sondern kann durchaus ein wichtiges Stilelement in einem Badezimmer sein. In der Regel bestehen Duschen aus kleinen Duschwannen und wasserdichten Duschvorhängen. Allerdings besteht hier ein relativ großer Gestaltungsspielraum. Eine Dusche, die ebenerdig ist, ist zwar in der Anschaffung teurer als eine Duschwanne, da der Untergrund speziell abgedichtet werden muss. Allerdings sind solche bodengleichen, barrierefreien Duschen ein wahrer Blickfang, die jedem Badezimmer eine besondere Leichtigkeit verleihen. Auch zum öden Duschvorhang gibt es viele Alternativen – allen voran natürlich Duschtüren aus Glas. Die beliebteste Variante sind dabei Glasschiebtüren. Viele Menschen schrecken davor zurück, weil sie einen erhöhten Reinigungsaufwand befürchten. Allerdings sind heute viele Duschtüren aus Glas mit dem Lotuseffekt ausgestattet, sodass sich die Glasflächen selbst reinigen.

Besondere Arten von Duschen

Auch sogenannte Walk-In Duschen sind heute überaus populär und in vielen modernen Haushalten zu finden. Davon spricht man, wenn eine Dusche keine Türen im klassischen Sinn hat, sondern durch eine eigene Mauer vom restlichen Badezimmer getrennt wird. Wird die Mauer aus Glasbausteinen aufgezogen, sorgt dies für einen zusätzlichen optischen Anreiz und aus dem einfachen Badezimmer wird im Nu eine wahre Wellnessoase.

Dieser Beitrag wurde unter Glas im Innenausbau veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>