Flachglas: Glasscheiben mit vielen Funktionen

Moderne Fassadengestaltung aus Flachglas

Moderne Fassadengestaltung aus Flachglas © costi by stock.xchng

Unter Flachglas versteht man zu Scheiben geformtes Glas, das als Fensterglas zum Einsatz kommt. Es kann aber auch zu Spiegeln oder Autoglas weiterverarbeitet werden. Außerdem ergeben mehrere Flachglas-Scheiben in Verbindung mit einer Edelgasfüllung und der Beschichtung des Glases Isolierglas-Scheiben bzw. Sicherheitsglas-Scheiben.

Flachglas: Herstellungsarten mit Tradition

Das meiste heute produzierte Flachglas wird im sogenannten Floatglasverfahren produziert, das seit den 1960er Jahren industriell angewandt wird. Dabei wird die erhitzte Glasschmelze über ein Bad aus flüssigem Zinn geleitet. Da das Glas leichter ist, breitet es sich wie ein Ölfilm gleichmäßig auf dem Zinn aus und bildet eine dünne Schicht, die am kühleren Ende des Zinnbades herausgehoben und weiterverarbeitet werden kann.
Eine weitere Art der Herstellung für Flachglas ist das Walzen, bei dem zur Verstärkung Draht eingearbeitet werden kann. Das auf diese Weise produzierte Glas zeichnet sich durch eine reliefartige Oberflächenstruktur aus.
Die dritte Möglichkeit zur Produktion von Flachglas ist auch gleichzeitig die älteste. Seit dem 14. Jahrhundert wurden erhitzte Glaskugeln auf einer Platte geschleudert, um Glasplatten herzustellen. Aufgrund der dabei entstehenden Fliehkraft wurde das Glas zu runden Scheiben mit einer Vertiefung in der Mitte. Dieses historische Glas, das sogenannte Butzenglas, wurde in Blei eingefasst und für die Verglasung von Türen verwendet. Die heutige Butzenverglasung, die zum Beispiel für Haustüren genutzt wird, hat mit der damaligen Herstellungsart jedoch nur noch den Namen gemein.

Flachglas-Industrie: Der Bundesverband setzt sich ein

1987 schlossen sich der Deutsche Flachglas-Großhandel, der Bundesverband der Deutschen Isolierglashersteller und der Fachverband der Flachglas veredelnden Industrie zum Bundesverband Flachglas e.V. zusammen. Heute sind mehr als 100 Unternehmen Mitglied des Verbandes mit Sitz in Troisdorf. Er ist nicht nur für die Vertretung der politischen Interessen der Unternehmen zuständig, sondern ist auch im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Qualitätssicherung tätig.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Berufsfeld Glaser, Glasbau veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>