Glaserei: Der Arbeitsplatz des Glasers

Glaserei

In jeder Glaserei findet man einen Glasschneider © wrw - pixelio.de

Eine Glaserei ist jener Handwerksbetrieb, in dem der Glaser den Großteil seiner Arbeit ausübt. Sie wird oft mit einer Glashütte verwechselt. Die beiden Werkstätten unterscheiden sich allerdings in mehreren Punkten voneinander.

Unterschiede zwischen Glaserei und Glashütte

Die Glashütte ist in der Regel jener Ort, an dem die verschiedenen Glasarten hergestellt werden. Dafür werden die benötigten Rohstoffe, wie zum Beispiel Soda, Quarzsand oder Pottasche, gelagert und anschließend zu Glas weiterverarbeitet. Dafür gibt es in der Glashütte spezielle Schmelzöfen, Verarbeitungsstätten und Kühlöfen. Die Hütten werden entweder manuell oder industriell betrieben. Flachglas, Glasflaschen und Einmachgläser werden heute in der Regel maschinell hergestellt. Auch die Dekoration dieser Erzeugnisse erfolgt dann im Normalfall maschinell. Aber auch Glasbläser, die verschiedene dekorative Glaserzeugnisse herstellen, arbeiten in Glashütten.
Eine Glaserei bezieht also das Glas, das sie verarbeitet, in der Regel von einer Glashütte. Die verschiedenen Glasscheiben werden auf sogenannten Glasblöcken gelagert, ehe sie von den Glasern weiterverarbeitet werden. Dafür gibt es spezielle Werkzeuge, wie zum Beispiel Glasschneider, Zuschneidetische oder Schleifmaschinen.

Glasverarbeitung in der Glaserei

In einer Glaserei werden in erste Linie Scheiben aus verschiedenen Glasarten auf eine bestimmte Größe zugeschnitten. Die Glasscheiben werden dann anschließend weiterverarbeitet. Sie können beispielsweise in Fenster oder Türen eingebaut werden. Die Glasscheiben werden aber auch zu ganzen Glasfassaden verarbeitet, wie sie zum Beispiel häufig an Bürogebäuden zu finden sind.
In einer Glaserei werden die Glasscheiben aber auch dekoriert, beispielsweise durch Glasmalerei. Heute finden die Herstellung und die Weiterverarbeitung von Glas teilweise auch am gleichen Ort statt. Vor allem große Fensterbau-Unternehmen fertigen das Glas, das sie für ihre Fenster benötigen, häufig selbst an.

Dieser Beitrag wurde unter Berufsfeld Glaser veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>