Glaser in Halle sehen den Stadtumbau als große Chance

Die Stadt Halle beheimatet rund 230.000 Einwohner und ist somit die größte Stadt im Bundesland Sachsen-Anhalt. Die kreisfreie Stadt an der Saale ist einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte und Verkehrsknotenpunkte der neuen Bundesländer. Die erste urkundliche Erwähnung von Halle (Saale) fand bereits im frühen neunten Jahrhundert statt. Neben einer der ältesten Universitäten der Bundesrepublik ist Halle der Sitz vieler nationaler und ausländischer Institutionen. Doch auch Handwerker, wie zum Beispiel Glaser aus Halle, finden in der Stadt zahlreiche mögliche Arbeitsfelder vor.

Glaser in Halle profitieren von der Stadtplanung

Die Universitätsstadt besitzt eine städtebauliche Sonderstellung: Halle ist die einzige deutsche Großstadt, die im Zweiten Weltkrieg von Bombenangriffen weitgehend verschont blieb. Viele historische Bauwerke sind daher bis heute erhalten. Dies hatte aber auch zur Folge, dass die Stadtplanung in der Nachkriegszeit lange vernachlässigt wurde – vor allem in der Innenstadt. Stattdessen wurde in riesige Plattenbausiedlungen am Stadtrand investiert, die Platz für jeweils bis zu 70.000 Menschen boten. Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen aus Halle in andere Städte umziehen. Dies führte allerdings zu einem zunehmenden Verfall der Innenstadt und in den 1980er-Jahren wurden viele historisch wertvolle Gebäude abgerissen. Heute bemüht sich die Stadtverwaltung von Halle um einen Umbau der Stadt. Für Glaser in Halle bedeutet dies, dass sie sich aktiv an der Umgestaltung der Stadt beteiligen und daran verdienen können.

Glaser in Halle haben gute Auftragschancen

Um dem Verfall der Stadt entgegenzuwirken, werden einerseits leerstehende Wohngebäude abgerissen. Dadurch entsteht Platz für Grünflächen, aber auch für Gewerbe- und Büroflächen. Ziel ist dabei nicht nur die architektonische Aufwertung des Stadtbildes, sondern auch eine Steigerung der Lebensqualität für die Anwohner. Die baulichen Maßnahmen stellen ausgezeichnete Chancen für die Glaser aus Halle dar, die von den zahlreichen Bauprojekten profitieren können.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.