PILKINGTON – Die Erfinder des Floatglases

Pilkington-Logo © pilkington.com

Pilkington-Logo

Die PILKINGTON Group Limited ist ein britisches Unternehmen, das seit 1826 im Bereich der Glasherstellung und -verarbeitung tätig ist. Als Hauptsitz wählte man das mittelenglische St. Helens bei Manchester.

Das PILKINGTON-Erfolgsrezept

Den Durchbruch erreichte PILKINGTON mit der Erfindung des Floatglas-Prozesses, bei dem circa 1000 Grad Celsius heißes Glas über eine mit flüssigem Zinn gefüllte Wanne geleitet wird. Dadurch wurde es möglich, Glasscheiben mit exakt parallelen Oberflächen zu schaffen, die nicht aus optischen Gründen noch geschliffen oder poliert werden mussten. Hierbei handelt es sich um eine Revolution gegenüber den zuvor von Maschinen in Form gebrachten Gläser. Heute beschäftigt PILKINGTON weltweit 24.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet durch seine Produkten etwa drei Milliarden Pfund jährlich.

PILKINGTON in Deutschland

Die PILKINGTON-Töchter in Deutschland haben sich auf die Herstellung des Floatglas-Verkaufsschlagers „Optifloat“, die Fertigung von Halbzeugen sowie Pyrodur-Brandschutzglas spezialisiert. Ein neuer Durchbruch kam mit PILKINGTON „Activ“. Das Glas verfügt über selbstreinigende Eigenschaften, die durch eine innovative Außenbeschichtung möglich werden. In der Automobilindustrie ist PILKINGTON einer der weltgrößten Erstausrüster sowie Ersatzteilversorger.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.