Sicherheitsglas: auch beim Zerbrechen noch sicher

Zerbrochenes Sicherheitsglas

Zerbrochenes Sicherheitsglas © evelyn1977 by stock.xchng

Sicherheitsglas besteht aus einer oder mehreren Flachglas-Scheiben, die beim Zerbrechen besondere Sicherheitsmerkmale einhalten müssen. Im Alltag ist diese Art von Glas in der Regel mit dem Zeichen Sigla gekennzeichnet (zum Beispiel in Bussen). Unterschieden wird Sicherheitsglas in Einscheiben-Sicherheitsglas und Verbund-Sicherheitsglas.

Einscheiben-Sicherheitsglas: Stabilität durch Wärme

Einscheiben-Sicherheitsglas, kurz ESG, wird aus einer einzigen Glasscheibe gefertigt, die speziell mit Wärme behandelt wurde. Dabei wird das Glas auf über 600 Grad Celsius erhitzt und kurz darauf mit kalter Luft schnell abgekühlt. Da sich dabei die Außenfläche des Glases schneller abkühlt als der Kern, entsteht Spannung innerhalb der Scheibe. Das Sicherheitsglas erhält dadurch eine höhere Unempfindlichkeit gegenüber Stößen, Schlägen und Temperaturunterschieden als herkömmliches Flachglas.
Da diese Art von Sicherheitsglas bei hoher Belastung in kleinste Krümel zerbricht, die keine scharfen Kanten aufweisen, wird es bereits seit vielen Jahrzehnten im Automobilbau benutzt (Fachbegriff: Autoglas).

Verbund-Sicherheitsglas: Sicherheitseigenschaft dank Folie

Um Verbund-Sicherheitsglas, kurz VSG, herzustellen, werden mittels einer Walzenpresse zwei oder mehr Glasscheiben und eine Folie zusammengepresst. Anschließend werden Glas und Folie unter Druck und Einwirkung von Hitze dauerhaft verbunden.
Beim Zerbrechen werden so Glassplitter von der Folie gebunden und die Verletzungsgefahr minimiert. Da VSG auch nach dem Zerstören eines Teils der Scheibe eine hohe Resttragfähigkeit aufweist, wird es häufig als Schutz vor Einbrüchen oder Diebstahl eingesetzt. Aus diesem Grund ist es aber häufig auch in Schulen, Kindergärten oder bei Überkopfverglasungen, beispielsweise bei Wintergärten, zu finden. Aber VSG wird ebenfalls im Automobilbau eingesetzt, um bei einem Unfall die Insassen des Fahrzeugs vor herumfliegenden Splittern zu schützen.
Ein weiterer Vorteil von Sicherheitsglas ist seine schalldämmende Wirkung. Durch das Verwenden einer dickeren Folie bei der Herstellung kann diese Wirkung sogar noch gesteigert werden und das Glas als Isolierglas verwendet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Glasbau veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>