Wintergarten I: Arten und Besonderheiten

Nordenglischer Wintergarten

Nordenglischer Wintergarten © Marina - pixelio.de

In einem Wintergarten mit Glasdach wird passive Sonnenenergie genutzt, um bereits geringe Sonneneinstrahlung in Wärme umzuwandeln, die dann im gläsernen Innenraum deutlich spürbar wird. So kann der glückliche Eigentümer eines passenden Wintergartens zum Eigenheim bereits im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen genießen.

Der Bau des Wintergartens – eine Aufgabe für den Profi

Bei der Konstruktion des Wintergartens lohnt sich der Rat des Fachmanns. Er kann einen Überblick verschaffen über die Verglasung und das Material der Tragkonstruktion. Dabei bleibt es zuletzt jedoch dem Kunden überlassen, welches Design bevorzugt wird. Außerdem sollten auch die Installation einer Heizanlage oder elektrischer Vorrichtungen in die Hände von Profis gelegt werden.

Kalt, mittelwarm oder warm: Wintergärten bringen Wärme ins Haus

Im kalten Wintergarten können Pflanzen wie in einem Gewächshaus zum Überwintern einquartiert werden . Deshalb wird er in den meisten Fällen nicht beheizt. Wenn besonders empfindliche Pflanzen überwintern sollen, kann die Temperatur jedoch auf höchstens 12 Grad Celsius angehoben werden.
Der mittelwarme Wintergarten hingegen wird während der Heizperiode auf 12-19 Grad Celsius erwärmt. Beide zuvor erwähnten Arten sind nicht zum ganzjährigen Bewohnen geeignet.
Ein warmer Wintergarten, häufig auch Wohn-Wintergarten genannt, hat eine Temperatur von über 19 Grad Celsius. Hier ist der Aufenthalt sowohl für Hausbewohner als auch für empfindliche tropische Pflanzen das ganze Jahr über behaglich.
Besonders empfohlen wird beim Anbau die Konstruktion an der Südseite eines Gebäudes. Eine abgewalmte Seitenfront oder eine Abschrägung an der Vorderseite können außerdem dafür sorgen, dass sich der Wintergarten harmonisch in das Gesamtbild des Gebäudes einfügt. Zusätzlich kann eine Markise eingebaut werden, die vor starker Sonneneinstrahlung schützen soll. Eine besondere Stilrichtung ist der Viktorianische Wintergarten. Mit seinen zahlreichen Formen und Verzierungen erinnert er an das England des 19. Jahrhunderts und damit an das Viktorianische Zeitalter und seine große Monarchin Viktoria (Regierungszeit 1837-1901).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Glasbau veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>